Regionalausschüsse sollen weitermachen

Letze Aktualisierung

Die 12. und letzte gemeinsame Sitzung der Regionalausschüsse Zeuthen-Eichwalde-Schulzendorf fand am 9. Mai in Schulzendorf statt.  Berichtet wurde u.a. über die neuen Busverbindungen und  den Stand der gemeinsamen Vergabestelle. Intensiver diskutiert wurde das Ergebnis der Verkehrsstudie der IHK. Durch neue Wohn- und Gewerbegebiete wird es auch in den drei Gemeinden zu erheblichem Verkehrszuwachs kommen. Die Einschätzung der IHK, dass die ZES-Gemeinden dies verkehrstechnisch ohne Anpassungen bewältigen können, wurde nicht geteilt. Es wurde seitens der Bürgermeister betont, dass für unsere Gemeinden relevant sei, was im Rahmen der Fortschreibung des Gemeinsamen Strukturkonzepts (GSK) im Dialogforum eingebracht, diskutiert und beschlossen wird. Der Vorschlag von Andreas Körner, Vorsitzender des Regionalausschusses Schulzendorf, das inzwischen 10 Jahre alte integrierte Verkehrskonzept  für  Zeuthen, Eichwalde, Wildau und Schulzendorf gemeinsam fortschreiben zu lassen, wurde nicht aufgegriffen.

Die Mitglieder der Regionalausschüsse zogen auf ihrer letzten gemeinsamen Sitzung vor den Kommunalwahlen eine positive  Bilanz. Sie empfahlen den Gemeindevertretungen die Wiedereinsetzung der Regionalausschüsse.

Mehr Informationen finden Sie HIER.

Verwandte Artikel