Kandidat*innen

Claudia Stölzel

„Für meine Familie und mich endet unser Leben nicht an der Ortsgrenze. Viele Freizeitaktivitäten finden in den Nachbargemeinden statt. Für Schulzendorf wünsche ich mir ein Begegnungszentrum, welches als zentraler Treffpunkt Raum für ein kulturelles und nachbarschaftliches Leben auch hier bei uns im Ort bietet.“

 

Claudia Stölzel, 28, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, hat mehrere Jahre in Berliner Bibliotheken in der Sprach- und Leseförderung sowie als Dozentin gearbeitet. Aktuell in der Bibliothek Zeuthen angestellt und mit ihren zwei Kindern in Schulzendorfer und Eichwalder Vereinen anzutreffen.

 

 

 

Andreas Körner

“ Mehr als 13 % der Wähler*innen haben mich bei der Bürgermeisterwahl 2017 unterstützt. Dies war für mich eine Ermutigung. „Leben im Grünen“ und „Gemeinsam mehr erreichen“ sind weiterhin die Ziele, die mir am Herzen liegen. Dafür brauchen wir einen politischen Klimawandel – hin zu einem respektvolleren Miteinander. Ich will weiter hinhören, verstehen, Ideen einbringen und Brücken bauen. Gemeinsam erreichen wir mehr, auch interkommunal mit Zeuthen und Eichwalde.“

 

Andreas Körner, 57, 1 erw. Sohn, Industriekaufmann und Diplom-Politikwissenschaftler. Arbeitet in der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen als Koordinator des Arbeitskreises „Internationale Politik und Menschenrechte“ . Seit 2014 ist er grüner Gemeindevertreter und seit 2015 Vorsitzender der Fraktionsgemeinschaft von SPD/Schulzendorf pur/ Grüne. Er ist Mitglied im Haupt- und Ortsentwicklungsausschuss und Vorsitzender des Regionalausschusses Schulzendorf.

 

 

 

Michaela Lindovsky

„Unsere Kleinsten sind die Größten. Wir brauchen ausreichend viele und gut ausgestattete Kita- und Schulplätze. Ich will, dass Projekte von Kindern und Jugendlichen gefördert und unterstützt werden.“

 

Michaela Lindovsky, 41, studierte Publizistik an der Freien Universität Berlin und Karls-Universität Prag. Seit sieben Jahren setzt sich die berufstätige Mutter für mehr Vielfalt, Qualität und Chancengerechtigkeit im Bildungsbereich ein. In Schulzendorf arbeitet sie ehrenamtlich an diversen Kita-Projekten.

 

 

 

Robert Bausdorf (Piratenpartei)

„Ich bin für mehr Transparenz und neue Formen der kommunalen Bürger*innenbeteiligung, auch im Netz.“

 

Robert Bausdorf, 52, Dipl.-Ing., studierte Informatik an der Technischen Universität Magdeburg. Der Vater von zwei Kindern arbeitet aktuell als Anwendungsentwickler bei einem Versicherungsunternehmen.

 

 

 

Christine Schütz

„Ich will mehr Blüh- und weniger Betonflächen. Dazu gehört der Schutz von Bäumen und von naturnahen Grünflächen. Wir sagen Nein zu einem Baugebiet im Priesterland.“

 

Christine Schütz, 56 Jahre, 1 Sohn, Dipl. Pädagogin, lebt seit 1999 in Schulzendorf. Sie arbeitet seit 1999 im Bundestag. Neben der Funktion als Elternsprecherin war sie im Kreiselternrat von LDS aktiv und bis zu ihrer Krebs-Erkrankung 2015 Co-Sprecherin der BI „Schulzendorf-gegen Fluglärm“.

 

 

 

Andreas Zander (parteilos)

Ich will, dass wir das Auto öfters stehen lassen können. Dafür brauchen wir mehr barrierefreie Geh- und Radwege, sichere Abstellmöglichkeiten an Bahnhöfen und gute Busverbindungen.“

 

Andreas Zander, 42 Jahre, Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH), ist seit 2007 Schulzendorfer. Er arbeitet seit 1999 in der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Nebenher engagiert er sich ehrenamtlich in unserer Region u.a. im Radnetzwerk ZES+.